„SAVE-THE-DATE“: „Erfahrungen mit dem Berliner Landesantidiskriminierungsgesetz – ein Vorbild für Schleswig-Holstein!?“ – Fachveranstaltung des Antidiskriminierungsverbandes Schleswig-Holstein (advsh) e.V. am 26. Oktober 2022

Der advsh lädt ein zu einer für Unterstützer*innen des advsh und alle thematisch Interessierten geöffneten OnlineFachveranstaltung zum Thema:

„Erfahrungen mit dem Berliner Landesantidiskriminierungsgesetz ein Vorbild für SchleswigHolstein!?“


Bitte reserviert/reservieren Sie hierfür folgenden Termin:

Mittwoch, 26. Oktober 2022
16:00 17:30 Uhr


Hinweise zur Veranstaltung und Aufruf zur aktiven Beteiligung:

Herzlich eingeladen zur Teilnahme zur offenen Fachveranstaltung unter dem Motto: „Erfahrungen mit dem Berliner Landesantidiskriminierungsgesetz ein Vorbild für SchleswigHolstein!?“ sind die Mitglieder des advsh, Unterstützer*innen und alle thematisch Interessierten, um sich mit den Herausforderungen und Erfolgen bei der Implementierung des LADG’s auseinanderzusetzen.

Als externe Fachreferent*in konnten wir Frau Dr. Doris Liebscher Leiterin der Berliner LADGOmbudsstelle gewinnen. Im Anschluss an den fachlichen InputVortrag aus der Berliner Perspektive möchten wir mit Euch/Ihnen die zentralen Aspekte der Gestaltung einer echten Antidiskriminierungskultur in SchleswigHolstein diskutieren.
Im Sinne einer ergebnisorientierten Veranstaltung seid Ihr/sind Sie alle bereits jetzt ausdrücklich aufgerufen, inhaltliche Fragestellungen zum Berliner LADG und Forderungen zu einem LADGSH zu entwickeln und diese gern schon vorab an das Team der advshGeschäftsstelle zu übermitteln.
Eure/Ihre Beiträge und Ideen möchten wir im Rahmen unserer Veranstaltung vertiefend erörtern, um die erarbeiteten Forderungen anschließend an „die Politik“ heranzutragen.


Anmeldung für die onlineVeranstaltung unter
info@advsh.de (Der Zugangslink wird Euch/Ihnen vorab per EMail zugesendet).


Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand: Reinhard Pohl, Orhan Ünsal, Udo Radloff

Die Einladung als pdf ist hier zu finden.