Der Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein (advsh) e.V. ist ein Verband im Sinne von § 23 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG), eine parteipolitisch und konfessionell unabhängige landesweite Organisation und Träger von Beratungs- und Bildungsangeboten. Die satzungsmäßigen Zwecke des ADVSH umfassen die Beratung und Beistandsleistung für Menschen, die von Diskriminierung aus rassistischen Gründen oder wegen ihrer ethnischen Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer Religion oder Weltanschauung, wegen einer Behinderung, ihres Alters oder ihrer sexuellen Identität betroffen sind. Zu den weiteren Aufgaben des Verbandes zählen zudem die Bildungs- und Informationsarbeit sowie die Vernetzung und Kooperation mit anderen Akteur*innen der Antidiskriminierungsarbeit. Der Verein leistet darüber hinaus einen Beitrag zur Entwicklung und Förderung von Maßnahmen für Gleichbehandlung und in diesem Zusammenhang zur Prävention vor Diskriminierung. Der advsh begleitet außerdem die Umsetzung des AGG auf Bundes- und Landesebene kritisch und weist bei dessen Umsetzung unermüdlich auf Unterlassungen und Mängel hin