Informations- und Beratungsprojekt für Geflüchtete und Drittstaatenangehörige zum Thema Arbeitsmarkt

Die Teilhabe am Arbeitsleben ist bei der Integration zugewanderter Menschen von großer Bedeutung. Jedoch sind die Bedingungen, unter denen gearbeitet wird, oft fragwürdig:

Zugewanderte sind überdurchschnittlich häufig unterhalb des Tariflohns beschäftigt, müssen unter Missachtung der gesetzlichen Arbeitszeitregelungen arbeiten oder sind von anderen Formen der Arbeitsausbeutung betroffen. Unkenntnis über die geltenden Rahmenbedingungen, Vorschriften, Gesetze und Unterstützungsstrukturen, ein nicht verfestigter Aufenthaltsstatus sowie eine prekäre finanzielle Lage erhöhen zudem die Gefahr, Opfer von Ausbeutung und Benachteiligung zu werden.

Diesen Umständen entgegenzuwirken und die Betroffenen bei der Durchsetzung ihrer Rechte besser zu unterstützen, hat sich das Projekt „Faire Integration“ als Ziel gesetzt.

Unser aktueller Flyer zum Download

Vertraulich, kostenfrei und unabhängig

Unsere Beratung richtet sich an Migrant*innen, Zugewanderte und Drittstaatenangehörige. Wir beraten zu allen rechtlichen Fragen rund um das Thema Arbeit, zum Beispiel zu:. Arbeitszeit, Urlaub)

  • Arbeitsvertrag
  • Gehalt und Mindestlohn
  • Arbeitsbedingungen (z. B. Arbeitszeit, Urlaub)
  • Diskriminierung am Arbeitsplatzund während des Bewerbungsverfahrens
  • Kündigung, Aufhebungsvertrag etc.

Wir beraten auf Deutsch, Arabisch und Englisch. Weitere Sprachen bedienen wir auf Anfrage.

Neben der Beratung bieten wir auch Informationsveranstaltungen zum Thema Arbeitsrecht für Betroffene und Unterstützende an.

Vernetzung

Das Projekt IQ Schleswig-Holstein – Faire Integration bietet Geflüchteten und Drittstaatenangehörigen landesweit einheitliche und qualitätsgesicherte Informationen zu rechtlichen Fragen rund um das Thema Arbeit. Wir beraten zu Mindeststandards auf dem Arbeitsmarkt, zum deutschen Arbeitsrecht und den damit verbundenen sozialrechtlichen Fragen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite Faire-Integration.de.

Das Projek ist angesiedelt im Handlungsschwerpunkt 1 (Anerkennungsberatung) des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“.

Sind Sie im Bereich Migration, Integration oder in der Jugendarbeit mit Bezug zu Geflüchteten oder Migrant*innen in Schleswig-Holstein tätig? Dann freuen wir uns über eine Zusammenarbeit!

Flyer des bundesweiten Projekts Faire Integration. Zum Download auch erhältlich in Englisch und Arabisch

Information

Auf Wunsch bieten wir für Betroffene kostenfreie Gruppenveranstaltungen an, in denen wir über die wichtigsten Standards des Arbeitsrechts aufklären.

Kommen Sie bei Interesse gerne auf uns zu! Wir freuen uns über ihre Anfrage!

Für Information oder zur Beratung – bei Bedarf sind wir mobil in ganz Schleswig-Holstein tätig.

Aktuelles aus dem Projekt

Übersicht über bisherige Aktivitäten